Kontrollverhalten

Kontrollverhalten

Hallo du liebe Seele,

heute möchte ich dir ein wenig mehr Einblick in das Kontrollverhalten deines Duals geben. Alles, was wir verstehen, können wir besser annehmen und positiv für uns nutzen…

Du hast bestimmt erlebt, dass deine Dualseele maßgeblich der Teil ist, der eure Nähe bestimmt. Du selbst würdest deine Dualseele ja gerne oft um dich haben. Er aber beendet die Treffen und auch den Kontakt. Und für dich fühlt sich dies Verhalten vom geliebten Menschen zutiefst ablehnend und verletzend an. Du denkst dann, dass er keine Liebe mehr für dich empfindet. „Normalerweise“ ist es ja auch so, dass wenn man jemanden liebt, auch gerne Zeit mit ihm verbringt. Wir öffnen unser Herz und wollen die Liebe in jede unserer Zellen einsaugen. Diese Liebe hebt uns ins Paradies hinauf. Und wenn der geliebte Dual sich zurück zieht, schlussfolgern wir, dass er uns wohl doch nicht lieben kann. Dem ist absolut nicht so!!!

Deine Dualseele liebt dich genauso, geht mir der Liebe aber anders um.
Unsere Dualseele ist es gewohnt, sich selbst, sein Verhalten, und vor allem seine Gefühle zu kontrollieren. Gefühle sind für ihn bedrohlich, auf den Verstand kann er sich verlassen. Aber wenn du vor ihm stehst und eure Dualseelenliebe, eine Liebe die so stark ist, wie kein anderes Gefühl auf Erden, ihn so komplett überflutet, fühlt er seine Kontrolle schwinden.

Außerdem entwaffnest du ihn. Er ist es gewohnt, sich hinter Masken zu verstecken. Nach Außen ist er der galante Typ, souverän, erhaben. Aber diese Stärke ist nicht wirklich echt, denn sie baut auf dem Verrat seiner Gefühle. Er hat sich ein Konstrukt aus Masken aufgebaut, die ihn vor seiner Verletzlichkeit schützen sollen.

Ja, Verletzlichkeit ist der größte Kontrollverlust überhaupt. Wenn er sich auf deine Liebe voll einlässt, dann macht ihn das verletzlich. Die Macht über die eigenen Gefühle in die Hände eines anderen Menschen zu legen, ist bedrohlich. Es macht ihm schlichtweg Angst. Du könntest ihn ja wieder verlassen.
Eine weitere tiefe Angst von ihm ist, dass wenn du ihn wirklich kennenlernst, ihn dann ablehnen würdest. So hat er es früher erlebt und dann Glaubenssätze wie: „so wie ich bin, bin ich nicht OK, nicht liebenswert“ entwickelt. Die Masken dienen ihm vermeintlich als Schutz, um diese Ablehnung seines wahren Selbst nicht zu erleben.
Nun kommst du daher und schaust direkt durch die Masken in sein Herz. Als seine Dualseele tust du das mit Leichtigkeit, es liegt in eurer Natur euch direkt in die Seelen zu blicken. Du siehst sein wahres Wesen und er steht seelisch nackt vor dir. Das Aufheben seiner vermeintlich schützenden Masken bedeutet einen Kontrollverlust und er bekommt tierische Angst.

Ich kann mich noch gut an eine Zeit erinnern, als wir uns oft gesehen haben und es immer er war, der die Treffen beendet hat. Ich mit meinem weiblichen Stolz habe mir immer wieder vorgenommen, meine Bedürftigkeit in den Griff zu bekommen und das Treffen zu beenden. Aber egal, ob es nach Stunden oder nach 5 Minuten war, immer kam er mir zuvor, wie ein Haifisch, der seine Beute im Meer wittert, so hat auch er gewittert, wenn ich davor war mich zu verabschieden und hat es zuerst ausgesprochen.
Ich fühlte mich dann immer vor den Kopf gestoßen und auch kontrolliert. Es war immer er, der das Ende eingeläutet hat. Oft hat es auch ein Gefühl der Ablehnung in mir wachgerufen. Im Grunde waren in mir auch die gleichen Glaubenssätze. Nur habe ich eine andere Strategie für mich entwickelt um damit umzugehen. Für mich war es wichtig, möglichst viel Bestätigung zu erhalten. Und um diese zu bekommen, habe ich mich dann den Bedürfnissen von anderen angepasst. So habe ich dann Bestätigung bekommen und eine Beruhigung für die inneren negativen Glaubenssätze. Aber bei Dualseelen klappt es nicht. Sie sind nicht dafür da, die alten Muster am Leben zu erhalten, sondern im Gegenteil stoßen uns mit der Nase darauf.

Das einzige, was in dieser Situation Veränderung bewirken kann, ist wieder die Zuwendung zu dir selbst. Erstmal bleib ruhig und lass dich von seiner Angst nicht anstecken. Ich weiß, das ist nicht leicht, wenn du noch deine alten Verletzungen in dir brodeln hast. Aber es nützt nichts, wenn du nun in die Ablehnungsspirale runterrutscht.
Zur Not musst du dir ein Mantra aufsagen, um deinen Verstand zu beruhigen und dich nicht in die eigene Ablehnung runterzureden. „Er hat Angst und deshalb verhält er sich so. Er liebt mich genauso stark wie ich ihn liebe.“ Das ist wirklich die Wahrheit!

Und dann kannst du einen Schritt weiter gehen und bei dir schauen, wann in deinem Leben du dich schon früher so fremdbestimmt und kontrolliert gefühlt hast.

Bei mir war es so, dass meine Mutter in meiner Kindheit viel arbeiten war und mich dann bei anderen Menschen abgegeben hat. Sie wollte mir möglichst viel Materiell ermöglich, was sie auch getan hat und dafür hat sie viel gearbeitet. Ich hätte mir aber viel lieber Zeit mit meiner Mama gewünscht. Ich fühlte mich von ihr abgelehnt und unerwünscht. Viele negative Glaubenssätze habe ich damals für mich entwickelt, mich wertlos und fremdbestimmt gefühlt, mich konnte man ja weggeben, wie man wollte.
Genau das hat mir meine Dualseele gespiegelt. Und gegen diese alte Verletzung konnte ich auch nicht mit „ich-mache-mich-rar-Spielchen“ angehen. Wie gesagt, der Haifisch hat es immer vorher gewittert und wieder war ich in den alten Gefühlen von damals gefangen.

Das ging so lange bis ich diese alte Situation in mir geheilt habe. Als ich die Glaubenssätze umgewandelt, mich mit meiner Mutter auf Seelenebene ausgesprochen, ihr vergeben habe und stärkende Ressourcen erhalten habe, war es geheilt. Witzigerweise haben sich seitdem die Begegnungen mit meiner Dualseele verändert. Zum einen ist es mir nicht mehr wichtig, wer die Treffen beendet und zum anderen habe ich sie seitdem oft beendet. Das habe ich manchmal erst hinterher gemerkt. Irgendwie war dann so ein sanfter Impuls in mir, jetzt zu gehen und dann habe ich mich verabschiedet. Was geheilt ist, wird nicht mehr getriggert. Das ist super befreiend, kann ich dir sagen.

Ich kann dir nur empfehlen, in dich hineinzuspüren und deinen Anteil in dir an dieser Dynamik zu entdecken und zu heilen.

Mein Gratis-Heilangebot für dich

 um dich auf deinem Dualseelenweg zu unterstützen.

Gratis Online-Dualseelenkurs

Erhalte kostenlos viele wichtige Informationen für deinen Dualseelenweg und 3 verschiedene Heilreisen. Melde dich zum drei-teiligen gratis Dualseelen Online-Kurs an. Ich freue mich auf dich!

Jetzt 3-teiligen Gratis Kurs erhalten

Marika-014-quadrat-e1421131381619In Liebe
Marika

Heilpraktikerin für Psychotherapie
Journey Practitioner

Schreibe einen Kommentar

Nettiquette

Meine Ausrichtung ist, dir mit meinen Blogartikeln auf deinem Dualseelenweg zu helfen. Gerne kannst du hier einen Kommentar hinterlassen. Beachte dabei Folgendes.

Bei Verstößen wird der Kommentar vom Adminstrator gelöscht.

  • Halte deinen Kommentar kurz!
  • Mein Blog ist keine Klagemauer für Frust, Ärger oder Jammern. Unterlasse Kommentare in dieser Richtung.
  • Keine Diskussionen, ob du mit dem Inhalt meines Blogs übereinstimmst. Du kannst gerne eine andere Meinung haben und die auf deiner eigenen Seite veröffentlichen. Du musst dir ein anderes Streitfeld suchen.
  • Bitte stelle mir keine Fragen zu deiner persönlichen Dualseelensituation im Kommentar. 

Ich danke euch herzlich für all die wundervollen Kommentare, die ihr jede Woche schreibt. Es freut mich zu lesen, dass ich euch mit den Blogartikeln helfen kann. Bitte versteh auch, dass ich aus zeitlichen Gründen nicht auf deine Frage oder deine Dualseelensituation antworten kann. 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Zeichen übrig

Mein Gratis-Heilangebot für dich

 um dich auf deinem Dualseelenweg zu unterstützen.

Gratis Online-Dualseelenkurs

Erhalte kostenlos viele wichtige Informationen für deinen Dualseelenweg und 3 verschiedene Heilreisen. Melde dich zum drei-teiligen gratis Dualseelen Online-Kurs an. Ich freue mich auf dich!

Jetzt 3-teiligen Gratis Kurs erhalten