Dualseelen Mythos: er muss in die Sehnsucht kommen

Dualseelen Mythos: er muss in die Sehnsucht kommen

Heute möchte ich mit einem wichtigen Mythos aufräumen: deine Dualseele muss in den Schmerz kommen. Er muss tief in die Sehnsucht kommen und dich vermissen. Dann kommt er auf dich zu. Dieser Mythos in der Dualseelenszene führt dazu, dass du endlose Monate oder viele Jahre sinnlos verschwendest. Du schraubst ständig an deiner Bedürftigkeit rum und versuchst mühsam loszulassen. Meist gelingt dir dies nicht, denn du musst ständig an deine Dualseele denken.

Frage dich: Was hat das mit Liebe zu tun?

Es kann auch gar nicht funktionieren, weil dieser Mythos einfach falsch ist. Zum einen kannst du dich mal fragen, was es mit Liebe zu tun hat, wenn du davon ausgehst, dass deine andere Seelenhälfte durch ein tiefes Leid gehen muss. Was hat es mit Liebe zu tun, dem anderen Schmerzen zu wünschen? Gar nichts.

Ich höre aber immer wieder von euch über diesen Mythos, sodass ich hier schreiben muss, weil es mir innerlich einfach graust, dass so viele daran glauben.

Wie deine Dualseele sich verändert

Ich habe meiner Dualseele nie diese Schmerzen gewünscht und meine Dualseele ist nie durch ein tiefes Leidenstal gekrochen. Und doch hat er sich verändert und sich geöffnet! Das hat er aber aus einem ganz anderen Grund gemacht. Er hat sich geöffnet, weil ich bzw. wir die grundlegenden Ängste und Verletzungen geheilt haben, die für seinen Rückzug gesorgt haben.

Beispiele aus der Praxis

Einmal hatten auch wir eine Phase, in der wir uns monatelang nicht gesehen haben. Er war damals gebunden. Ich habe viel altes Karma zwischen uns aufgearbeitet und war in dieser Zeit ziemlich oft wütend auf ihn, einfach weil sich die alten Verletzungen aus meinem Zellgedächtnis gereinigt haben. In diesen Monaten hatten wir keinerlei Kontakt. Ich habe mich auf mich konzentriert und mein Leben gelebt. Dann, eines Tages sind wir uns wieder „zufällig“ begegnet. Er hat sich total gefreut und hat mir auch zu verstehen gegeben, dass er mich vermisst hat. ABER das hat überhaupt nicht dazu geführt, dass er sich von seiner damaligen Freundin getrennt hat, noch konkrete Pläne für unsere gemeinsame Zukunft geschmiedet hat. Was hat mir die Kontaktpause in Hinblick auf „er soll in die Sehnsucht kommen“ gebracht? Nichts! Er hat ja keine Handlung daraus gemacht!

Hier ist ein weiteres Beispiel für die Unwahrheit dieses Mythos: Eine Klientin war bei mir in der Praxis, bei der es mit der Dualseele keinen Kontakt gab. Wir haben in ihrer Dualseelenjourney zunächst ihren Anteil in Heilung gebracht. Es waren tiefe Verletzungen aus ihrer Kindheit, die sie nie haben authentisch sein lassen gegenüber der Dualseele. Sie hat ihm nie gesagt, was sie wirklich will und irgendwann ist es dann auseinander gebrochen.

Oft tauchen Dualseelen während der Heilreisen meiner Klienten auf. Seine Seele hat gesagt, dass er von seiner Mutter sehr streng mit Leistungsdruck und Liebesentzug erzogen wurde. Durch die Heilung hat sich die Beziehung zwischen den beiden verändert. Es war wieder offen, voller Liebe und fließend zwischen den beiden. Eine wahre Annäherung war wieder möglich.

Wäre die Klientin lediglich auf Rückzug gegangen, hätte sich einfach nicht gemeldet, ihr Herz ignoriert, dass sich ständig den Kontakt zur Dualseele gewünscht hat, ihn schmoren lassen, hätte sie noch Jahrzehnte oder Jahrhundert so weiter machen können, aber ohne die geliebte Dualseele an ihrer Seite.

Was in deiner Dualseele vorgeht

Wie Bitteschön soll denn die Ursache für seinen Rückzug bei ihm verschwinden, wenn sie sich zurück zieht? Wie soll er sich öffnen, wenn sie ihn genauso behandelt wie er es so oft in seinem Leben erfahren hat? Wie soll er vertrauen zu ihr gewinnen, wenn sie genauso manipulierend und berechnend ist wie er es von früh auf kennt?

Wahrscheinlich haben ihn alle anderen Frauen eben so behandelt und er denkt sich eher, dass seine Dualseele genau so ist. So wird er wieder in seinem Weltbild bestätigt, dass Liebe weh tut, dass Frauen ihn nur benutzen, dass sie ihn für ihre Zwecke wollen, dass er nur geliebt wird, wenn er die Anforderungen erfüllt. Das wird zu nichts Positivem führen!

Aber genauso wenig nützt es dir, dass du ihm hinterher rennst, dich verbiegst, deine Bedürfnisse leugnest, alles für ihn tust. Er wird es nicht annehmen können solange seine Wunden nicht geheilt sind. Denn zu seinen Wunden gehören ein Berg von negativen Glaubenssätzen, dass er Liebe nicht verdient hat und dass er nichts wert ist. Wie soll jemand, der dies glaubt, Liebe annehmen können? Eben gar nicht!

So bekommst du wahrhafte Veränderung

Bei uns als auch bei vielen meiner Dualseelenklienten habe sich wahrhafte Veränderungen ergeben, als die Wurzel der Wunden geheilt war.

Deshalb verschwende deine Zeit nicht länger mit diesen unsinnigen Strategiespielen, sondern heile deine Wunden!

Es hilft euch beiden, wenn du deine alten Ängsten und negativen Glaubenssätze erlöst. Ihr beiden seid über euer einzigartiges seelisches Band für immer verbunden. Alles was du in dir heilst, heilt auch in ihm. Heilst du deine Ängste, heilst du seine Ängste. Erlöst du deine negativen Glaubenssätze, erlöst du seine negativen Glaubensssätze. Diese tiefe seelische Verbundenheit ist einzigartig bei Dualseelen und besonders.

Möchtest du erfahren, wie du genau deine Dualseelenverbindung positiv verändern kannst? Wie du aus dem Leid herauskommst? 

Hier kannst du dich zu meinem noch kostenlosen Online-Seminar anmelden und auch eine Heilreise erleben, um zu erfahren, was dein nächster Schritt ist.

Jetzt anmelden

Ich freue mich auf dich!

Mein Gratis-Heilangebot für dich

 um dich auf deinem Dualseelenweg zu unterstützen.

Gratis Online-Dualseelenkurs

Erhalte kostenlos viele wichtige Informationen für deinen Dualseelenweg und 3 verschiedene Heilreisen. Melde dich zum drei-teiligen gratis Dualseelen Online-Kurs an. Ich freue mich auf dich!

Jetzt 3-teiligen Gratis Kurs erhalten

Marika-014-quadrat-e1421131381619In Liebe
Marika

Heilpraktikerin für Psychotherapie
Journey Practitioner

25 thoughts on “Dualseelen Mythos: er muss in die Sehnsucht kommen

Danke liebe Marika. Genau das hab ich mir auch immer gedacht! Das mit dem in die Sehnsucht und den Schmerz kommen lassen, ist völliger Blödsinn. Ich hab ihm nie die Schmerzen gewünscht, die ich hatte, im Gegenteil. Und ich hab auf meinen Bauch gehört. War fast immer besser 🙂

Ja, das habe ich auch immer so empfunden. Empfand es immer als lieblos, ihn in den Schmerz und die Sehnsucht kommen lassen zu sollen. Ich glaube, dass er auch gerade dadurch lernt, sein Herz zu öffnen und zu heilen, indem er erfährt, dass er trotz allem geliebt wird. Also, er heilt nicht durch Liebesentzug, sondern indem wir ihm uneingeschränkt unsere Liebe schenken. Das muss nicht immer im Außen geschehen. Manchmal sind Trennungsphasen auch für beide sinnvoll. Trotzdem kann ich ihn in jedem Augenblick lieben. Und ich kann auch gar nicht anders.

Danke, liebe Marika für deine wieder treffenden Sonntags-Worte.
Muss schmunzeln, irgendwie lief es unbewusst, dass ich ihm statt “Schmerzen” Liebes sandte. Ich schaffte es, ihm, als ich am Fluss sass die Dinge zu sagen, die ich ihm so nie gesagt habe. (Du hast mich wie das letzte Arsch behandelt, ich ließ es zu(wollte dich nie verletzen)- nur so konnte ich endlich meinen Weg gehen, danke) Seine Reaktion, eine dicke, dicke, dicke Schutzschicht. Ich genieße es mehr und mehr bei mir anzukommen, meine Fähigkeiten zu entdecken und zu leben. Die hin und wieder aufkommende “Sehnsucht” rückt immer weiter weg. Meine Affirmation “zur bedingungslosen Liebe” tut ihr übriges :))). Euch allen einen zauberhaften Sonntag!

Hallo Marika,
danke immer wieder für Deine tollen und hilfreichen Blogartikel. Ich hatte ihn mal leiden lassen, jedoch nicht bewusst. Da war ich in meiner inneren Kindheilung und deswegen Bockig. Es gab eine unschöne Nachricht von mir an ihm und zwei Monate hab ich es ausgehalten, bis mir klar war. Nein ich möchte nicht das er auch so leidet. Und habe darum um ein Treffen gebeten, was natürlich nicht zustande kam. Jedoch habe ich und tue es auch noch, immer weiter an mir gearbeitet und so froh bin, ihn damit und mit noch zwei kleinen Gesten, zu zeigen ich bin da egal was passiert. Und erwarte auch keine Antwort. Womit es mir selber sehr viel besser geht, weil Ich ihn einfach nicht leiden lassen mag. Denn bin ja auch voll dankbar, dass er in mein Leben kam um mir meine Tiefen Wunden ansehen und Heilen zu dürfen. Oh mata sah

Liebe Marika, das ist wirklich im Einklang mit dem Thema, ob man sich melden darf oder nicht. Ich bin Dir sehr sehr dankbar. Wenn wir Ablehnung ins Universum pusten, wie soll das Universum denn dann mithelfen, daß unsere Dualseele wieder zu uns kommt. Das ist energetisch doch wider die Gesetze / wider die Natur. Ja, wir müssen wohl auf der letzten Meile nach unserer Heilung endlich in die Lage kommen, ihn (den GK) wirklich anzunehmen und unser Herz ganz zu öffnen, statt alle Türen zu versiegeln und einzubetonieren. Ich wünsche mir durch das Dualseelenglück-Seminar über die nächsten 12 Monate wirklich die Heilung auf allen Ebenen und das friedvolle Aufräumen mit meinen Verstrickungen – inclusive einer wundervollen Lösung und Klärung mit meiner Frau wegen unserer Ehe und der Kinder. Ich bete dafür, daß meine Frau es schafft, mich nach den letzten 1,5 Jahren nun in den nächsten 12 Monaten in Frieden freizulassen.

Ich wünsche ihm, das er dass erlebt was wir durch ihn erleben müssten.der beste Lehrer sind immer noch die eigene Erfahrungen am Leib und Seele, erst dann hat man Erkenntnisse gewonnen.Wenn er aber Vergebung möchte, werde ich ihn auch vergeben.. aber nicht einfach so.Jedenfalls stimme ich mit dem Text überein, dass man die tiefsten Wunden aus der Kindheit heilen muss.Wir haben beide Mutterproblem, beide sind narzisstisch. Er war goldenes Kind(Muttersöhnchen) ich war der Sündenbock.(Opfer) Hab Kontakt zu meiner Ma abgebrochen. Ob er die Nabelschnur zu seiner Ma abnabelt?würde ihm das für sein weiteres Leben wünschen, den seine Ma wird jede Frau von ihm verjagen da sie zu sehr ihm liebt.
Jedenfalls haben wir uns in der Ehe unsere Kindheitsmuster gespiegelt.ich klammerte, liebte zu sehr wie seine Ma, er erniedrigte mich übelst, war alles immer schuld, ich opferte mich auf, bekam nie Liebe, Anerkennung zurück..der war genau wie meine Ma! Ich hatte sch.. leben, muss mich davon befreien!!

Liebe Marika,
Ja, es nutzt nichts darauf zu warten dass die DS ins Vermissen kommt.
Ich kenne DS-Paare die Jahrzehnte Kontaktpause hatten und es tat sich nichts. Nur die Verbindung und der Schmerz blieb, weil sie sie eben nicht genügend bereit waren bei sich selbst anzusetzen.

Es gehen beide DS-Partner durch tiefen Schmerz. Wie du selber schreibst, kommt der alte Schmerz wieder hoch. BEIDE müssen, ob sie wollen oder nicht ihre Ängste auflösen, wenn sie weiterkommen wollen. Es geht nicht darum, dass dem Anderen zu wünschen. Es ist unvermeidlich ein Teil des Prozesses.

Nachdem ich mich sehr tief (und schmerzhaft) gewandelt hatte und sie weiterhin ihre Mauer aufrecht erhielt musste sie im Aussen durch härte Schicksalschläge gehen bevor sie ihre Prioritäten hinterfragte. Und dann erst begann ihre Öffnung mir und dem Leben gegenüber. Und so erfahre ich es auch von anderen. Erst wenn das alte Lebenskonzept scheitert, kommt die Wandlung so richtig in Gang, auf beiden Seiten.
Andy

Liebe Marika ,
Du hast mir viel helfen können
möchte Dir herzlich danken
Leider kann ich nicht teilnehmen
am Onelin Kurs wie kann ich Teil
nehmen ,habe nur You Toub.Liebe Grüsse Susanne

Ich stimme mit dem Text insoweit ein, als dass es nichts nützt, wenn man sich aus reiner Taktik zurückzieht und dabei nur eine Reaktion der Dualseele provozieren möchte. Das hat mit Loslassen wenig zu tun. Es geht auch nicht darum, dem anderen den Schmerz zu wünschen oder sich von ihm abzuwenden. Im Zuge des Akzeptierens der Situation, dass das Dual gerade nicht kann und will, lässt man automatisch los. In Liebe!

Danke Andy, für deine Worte. Diese decken sich auch mit meiner Erfahrung.

Liebe Marika, tausend Dank für den sonntäglichen Lichtblick. Nachdem mir gerade alte Aufzeichnungen in die Hände gefallen sind, wurde mir schlagartig klar, dass ein Teil meiner Ängste mich noch im Griff hat und so unsere gemeinsame Heilung unmöglich ist.

Diese lange Zeit ohne Kontakt habe ich immer nur gewartet, dass er endlich auf mich zukommen wird. Mich auf Seelenebene zuletzt wie ein kleines bockiges Kind aufgeführt und um mich geschlagen. Denn ich wollte das alles so nicht mehr. Für mich war das im weitesten Sinne “Grenzen setzen”. Im Nachhinein tut es mir sehr leid, dass ich mich so lieblos verhalten habe… ich konnte aber irgendwie nicht anders.

Dein Artikel hat mir wirklich die Augen geöffnet und ich denke, dass es nun an der Zeit ist, dies alles endgültig loszulassen. Vielleicht kann ich bei Gelegenheit einen Schritt auf ihn zugehen und signalisieren, dass es doch anders ist, als es scheint.

Bei unserer letzten Begegnung hat er sich auch gefreut mich zu sehen. ?

Mit Bangen hab ich wegen der Erfahrung anderer schon geglaubt, dass ein längerer Kontaktabbruch irgendwann nötig sein muss. Dabei ist es so, dass er in Panik gerät bei dem Gedanken, ich könnte aus seinem Leben verschwinden. Ich fühl das dann mit, und halte einen eigenen Rückzug kaum einen Tag aus, obwohl er mich durch sein Verhalten so oft verletzt. Er hat genügend Probleme, die ich nicht haben will… ehrlich. Zeigt er nur nicht.
Vielen lieben Dank, Marika!

Ich habe seit 3 Monaten keinen Kontakt mehr zu meiner Dualseele.
Ich kann aber mittlerweile auch nicht mehr anders. Er hat uns(seinen Kindern und mir) sehr weh getan. Er hat zwar eine Karmageschichte abzuarbeiten, aber ich kann einfach nicht mehr auf ihn zugehen. Bin im letzten Leben und weiss nicht wie ich das bewerkstelligen soll.
Immer wieder kommt so eine Wut und ein Hass hoch.
Er hat eine Freundin und ich biedere mich nicht mehr an. Mittlerweile ist es mir egal.
Er hat mir zu meinem Geburtstag geschrieben, das er die Kinder sehen will.
War erst verletzt, kein Herzlichen Glückwunsch oder ähnliches, aber hinterher fiel mir ein: Er hat nicht davor und nicht danach geschrieben. Er hat an dich gedacht, an deinem Geburtstag!! Auch wenn es nur so etwas gemeines war.
Aktuell bin ich in einer Abbauphase. Man geht ganz langsam vor die Hunde…

Jasmin

Ich kann dem auch nur zustimmen. Es bringt nichts ihn leiden zu lassen, sich rar zumachen um ihn in die Sehnsucht zu bringen. Ich kann das auch gar nicht, ihn so leiden zu lassen, es fühlt sich nicht authentisch und echt an, denn die Liebe ist immer da. Wir haben auch immer wieder lange Phasen in denen kein Kontakt stattfindet, ich versuche immer wieder bei mir zu bleiben, in mich reinzuhören und zu fühlen, wo sind die Baustellen in meinem Leben und versuche die Wunden zu heilen, an mir zu wachsen. Ich weiß dass ich einiges in meinem Leben ändern muss. Und dennoch meine ich ihn während dieser Zeit zu fühlen wie es ihm geht. Dann gibt es wieder Begegnungen, Blicke oder Zeichen in denen man diese gegenseitige Liebe so stark spürt. Auch ich kann bestätigen dass bei meinem Dual eine positive Veränderung zu spüren ist, dass die Liebe zwischen uns fließt, es sich leicht anfühlt, wenn ein Kontakt nach längerer Zeit des Nichtsehens zustande kommt und ich wieder ein Stück in mir heil geworden.

Wundervoll… Du sprichst mir aus der Seele… Genau so ist es…. Keine Spielchen… Keine Einschränkungen die dich selbst verletzten… Reflektieren bei sich selbst und heilen
Dankeschön ?

Alle Strategien sind nichts anderes als Macht/Ohnmacht – Spielchen. Ich lerne gerade zu erspüren wann Abstand nötig ist und wann Nähe. Wenn man der anderen Seite nur richtig und mit dem Herzen zuhört und in Liebe und nicht im Ego ist, dann merkt man was richtig ist. Wir können nur für uns selber lernen und arbeiten. Alles andere fügt sich dann von allein.

Ich stimme dem zu. Ich habe meine DS vielleicht jetzt ganz verloren durch herzloses “Grenzen setzen” und Rückzug. Kaltes herzloses Verhalten macht alles kaputt.

Hallo Marika und hallo zusammen
Mir dreht sich auch fast der Magen, wenn ich höre oder lese, dass er durch den Schmerz muss oder er soll jetzt schauen wo er bleibt, ich musste schließlich auch.. Usw.. 1.d, denke ich, ist man noch im Ego mit dieser Einstellung und diesem Handeln und 2.,vergisst man dann auch, dass diese Art Verbindung so gar nichts mit alten Mustern und Vethaktendformrn zu tun hat, wo diese Verhaltensweisen wahrscheinlich funktionieren.. Ich begegne, seit ich mit der Heilung begonnen habe, meinem Dual immer in Liebe.. Klar, manchmal bin ich traurig, auch wütend, aber kann es heute sehr schnell transformieren.. Und es ist weitaus schöner als im Groll zu sitzen.. Ausserdem kann ich das nicht.. Die LIEBE ist zu groß dafür. Ich habe zum Glück kein Problem mit dem Verzeihen. Ich weiss, er macht das nicht, um mich zu ärgern. Ich weiß, dass er manchmal nicht anders kann. Ich kann ihm Grenzen setzen und das ist gut und wichtig – für beide…

.. Und was ich auch noch denke, ist, dass wir das Licht sind um ihm den Weg zu beleuchten, damit auch er den Weg findet – den Weg nach Hause sozusagen :)..
Licht, Kraft, Erkenntnis und Liebe für alle wünsche ich 🙂
LG

UND DANKE MARIKA FÜR DEINE BEITRÄGE UND DEINE WERTVOLLE UNTERSTÜTZUNG. ICH DURFTE SO VIEL LERNEN UND UMSETZEN DURCH DICH 🙂

Liebe Marika, vielen Dank für diesen Beitrag. Ich selbst sehe das ein bisschen anders mit dem Leid. Auch wenn man seiner Dualseele Leid nicht wünscht oder wünschen würde (wie denn auch, bei solch einer Verbundenheit und Liebe?), denke ich, dass es ein natürlicher Bestandteil des Dualseelen Prozesses ist; dass beide Seiten in gewisser Hinsicht Leid erfahren. Nur so beginnt ein Mensch erst, Fesseln zu sprengen und über sich selbst hinaus zu wachsen. Entwicklung auf der seelischen Ebene passiert nur durch Leid. Wenn ich eines in meinem Leben erfahren durfte, dann dieses (und nicht nur durch mein Dual). Daher ist eine leidvolle Erfahrung an sich nichts Negatives. Wir Menschen bewerten es nur so. Ohne dieses würde der Mensch in seiner Komfort Zone bleiben. Meine Dualseele ist verheiratet. Dass nun ich mich zurück ziehe; hat nichts mit Strategie zu tun. Es ist das, was meinem Inneren entspricht. Er erlebt nun eine gewisse Form des Leids und entwickelt sich weiter. Ganz natürlich.
Nina

Liebe Marika,
ein schöner Artikel und ebenso ein Gedanke, den ich mir häufig selbst auch machen musste.
Mir persönlich war es gerade zu Beginn dieser Erfahrung auch gar nicht möglich ihn “ins Leid zu schicken”. Das Ego spielt natürlich mit dem Gedanken, solange man noch fest in dieser “Blindheit” steckt. Irgendwann verändert sich alles.

Ich denke der Schlüssel liegt darin zu erkennen, was die geliebte Seele getan oder nicht getan hat und warum man denkt sich zurückziehen zu müssen. Das gilt es zu erkennen und in Liebe anzunehmen. Die geliebte Seele ist unser Spiegel und wenn unsere Frisur misslungen ist, dann würde es nichts an der Frisur verändern, wenn wir dem Spiegel die Schuld daran geben und ihn beleidigt ignorieren. Der Spiegel wird nicht kommen und eine neue Frisur zaubern. Wir müssen selbst ins Handeln kommen und an uns “arbeiten” indem wir lernen zu verstehen.
Vielleicht hilft das ja dem ein oder anderen.
Liebste Grüße

Liebe Marika, stimmt 100 %-ig was du schreibst. An dem Band zu meiner DS hänge ich jetzt seit vielen Jahren. Bei uns verhält es sich genauso wie von dir beschrieben, nach gaanz langer Zeit sah ich ihn mal wieder und er freute sich total mich wieder mal zu sehen. Aber das war es auch schon. Ich mag nicht mehr in Rückzug gehen, weil wir endlich ein gutes kameradschaftliches Verhältnis zueinander aufgebaut haben. Nicht mehr und auch nicht weniger. Wir sind beide gebunden und in festen Beziehungen. Warum sollte ich jetzt wieder in Rückzug zu ihm gehen, wenn sich alles zum Besten für uns beide gefügt hat. 🙂 Ich habe keine Erwartungen mehr an ihn und hoffe auch nicht auf den Zeitpunkt, dass er sich mir offenbart. Mir geht es gut und ich bin glücklich, ohne strategische Schritte bzgl. DS, die ich mit mir nicht vereinbaren kann und will. Einmal in seiner inneren Mitte angekommen, verändert sich die Sichtweise zur DS. 🙂 ……..LG Bes

Aus meiner Erfahrung heraus kann ich berichten, dass die Kontaktsperren bei mir immer einen Lernprozess ausgelöst hat. Habe sehr viel über die Selbstliebe gelesen und auch mit Menschen, die so ticken wie ich, darüber gesprochen. Woran ich stark gearbeitet habe ist, warum ich Angst vor allem Unbekannten und nicht Vorhersehbarem habe, auch hier habe ich positive Erkenntnisse erlangt. Ohne meine DS (er ist meine DS) wäre ich nicht in der Lage gewesen mich selbst zu erspüren, mich selbst besser kennenzulernen.

Als ich ihn 1 Jahr wieder gesehen hatte, ist mir aufgefallen, die Zeit dazwischen war komplett weg, als wenn jemand die Zeit zurückgestellt hat. So als ob es wieder das Jahr 2009 ist.
Was ist da passiert ? So wohl wie jetzt habe ich mich noch nie gefühlt, so frei und >ungezwungen<. Vor unserer Begegnung träumte ich von ihm, im Traum lächelte er mich an. (in vielen anderen Träumen verhielt er sich abweisend)
Hatte er mich vermisst ? Und sprach im Traum zu mir ?

Schreibe einen Kommentar

Nettiquette

Meine Ausrichtung ist, dir mit meinen Blogartikeln auf deinem Dualseelenweg zu helfen. Gerne kannst du hier einen Kommentar hinterlassen. Beachte dabei Folgendes.

Bei Verstößen wird der Kommentar vom Adminstrator gelöscht.

  • Halte deinen Kommentar kurz!
  • Mein Blog ist keine Klagemauer für Frust, Ärger oder Jammern. Unterlasse Kommentare in dieser Richtung.
  • Keine Diskussionen, ob du mit dem Inhalt meines Blogs übereinstimmst. Du kannst gerne eine andere Meinung haben und die auf deiner eigenen Seite veröffentlichen. Du musst dir ein anderes Streitfeld suchen.
  • Bitte stelle mir keine Fragen zu deiner persönlichen Dualseelensituation im Kommentar. 

Ich danke euch herzlich für all die wundervollen Kommentare, die ihr jede Woche schreibt. Es freut mich zu lesen, dass ich euch mit den Blogartikeln helfen kann. Bitte versteh auch, dass ich aus zeitlichen Gründen nicht auf deine Frage oder deine Dualseelensituation antworten kann. 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Zeichen übrig

Mein Gratis-Heilangebot für dich

 um dich auf deinem Dualseelenweg zu unterstützen.

Gratis Online-Dualseelenkurs

Erhalte kostenlos viele wichtige Informationen für deinen Dualseelenweg und 3 verschiedene Heilreisen. Melde dich zum drei-teiligen gratis Dualseelen Online-Kurs an. Ich freue mich auf dich!

Jetzt 3-teiligen Gratis Kurs erhalten